We are Open!

In Allgemein, News by Harm van Maanen

Die Eröffnungsfeier, sofern man ein Unternehmen nach 5 Monaten noch wirklich eröffnen kann, war in vielerlei Hinsicht beeindruckend. Schon deshalb, weil am Vortag die BILD das Thema exklusiv und ausführlich auf BILD.de angekündigt hatte. Ich erachte mich durchschnittlich, wenn es um meine Social-Media-Aktivitäten geht. Ich bin durchaus stolz auf mein Xing-Profil, teile und like durchaus mal etwas auf Facebook und mit 500 Kontakten kann sich auch mein LinkedIn-Profil sehen lassen.

Für Philipp und Eckart sind Social-Media sicher eine ganz andere Sache. Philipp hat derzeit knapp 5.5 Millionen „Freunde“ auf Facebook, Eckart als eher nationaler Player immerhin beachtliche 270.000. („Eckart, du bist unser Lieblingsarzt, aber Philipp spielt nun mal besser Fußball;-) „)

Wenn aber die BILD eine Nachricht haucht (war ja im zahlungspflichtigen Bereich), hat man plötzlich auch als „kleiner“ BrückenKopf 500 Xing-Besucher pro Stunde. Als Medienexperte im Gründerteam ist man durchaus neidisch-beeindruckt von dieser sichtbaren Macht der Reichweite!

Die Eröffnung stand also durchaus im medialen Interesse und auch am Eröffnungstag wurde viel über die BrückenKöpfe berichtet und durchaus auch spekuliert.

Langfristige Absichten

Diese Aufmerksamkeit hat uns deshalb auch sehr gut getan, weil es bis dahin noch viele Spekulationen bezüglich der langfristigen Absicht von insbesondere Jürgen gab. Die „Szene“ glaubt ja hin und wieder durchaus besser Bescheid zu wissen über die BrückenKöpfe als wir Gründer und insbesondere Geschäftsführer selbst. So ereilte uns bis zur Eröffnung regelmäßig die gesicherte Erkenntnis, die Brückenköpfe dienten im Wesentlichen der Überbrückung von Konkurrenzklauseln. Liebe besser Wissende, die BILD schreibt (nicht nur manchmal) die Wahrheit.

Die Eröffnung selbst war sehr schön, ich will aber hier nicht zwingend als Berichterstatter fungieren. Wir haben deshalb einige Bilder der Eröffnung hochgeladen. Ich könnte auch nicht wirklich berichten, denn wie es einem als Gastgeber einer Party oft geht, es fing an, man hat sich mit vielen Gästen nett und zumeist leider kurz unterhalten und bevor man es merkt, ist es auch schon vorbei. Am wichtigsten ist der Eindruck, dass unsere Gäste Spaß hatten, den Abend genossen haben und hoffentlich gerne wiederkommen.